MuemlingQuartier II

In unmittelbarer Nachbarschaft zum von unserem Büro erdachten und realisierten MümlingQuartier im Zentrum von Erbach soll ein weiteres Quartier errichtet werden – das MümlingQuartier II. Die Baugenehmigung ist aktuell erteilt worden. In zwei klar gegliederten Baukörpern sollen insgesamt 19 Wohnungen entstehen, sie reichen in der Größe von ca. 58qm bis 135qm. Balkone, Loggien und Dachterrasen sind den Wohnungen als private Aussenbereiche zugeordnet. Wir freuen uns über diese Projektentwicklung im Herzen des Odenwaldes, die wir mit dem Investor Köhn Immobilienmanufaktur gemeinsam realisieren.

Jun - 2021

Entwicklung im laendlichen Raum entlastet die Stadt

Die knapper werdenden Flächen in den Stadtzentren Rhein-Main erfordern einen neuen Umgang mit Neu- und Bestandsbauten. Zur Entlastung der angespannten Nachfrage im Stadtraum werden die naheliegenden ländlichen Regionen für den Ausbau entdeckt. Ob Verwaltungsfläche in Bürogebäuden oder Wohnraummangel, (mehr …)

Jun - 2019

Fertigstellung Steuerkanzlei

Der Neubau eines Bürogebäudes für eine Steuerkanzlei in Beerfurth im Odenwald wurde aktuell erfolgreich abgeschlossen und dem Eigentümer übergeben.
Dem Wunsch nach einem modernen Bürogebäude zur optimalen Nutzung im Büroalltag wird hier Sorge getragen. Ein moderner Baukörper als Statement für regionale Nachhaltigkeit ist ein richtiges Zeichen einer Unternehmerkultur die zukunftsorientiert am ländlichen Standort investiert. Die Konzeption wurde gemeinsam (mehr …)

Dez - 2014

Wettbewerbsbeitrag Mensa Neubau

Wir freuen uns aktuell unseren Wettbewerbsentwurf zum Mensaneubau der Stadtschule Michelstadt vorzustellen. Um in Zukunft den Schülerinnen und Schülern der Grundschule eine intensivere Betreuung zur Verfügung zu stellen soll dieses Vorhaben auch für andere Schulen im Odenwaldkreis richtungsweisend sein.
(mehr …)

Aug - 2014

Gestaltung Kirchenfenster


Wir haben für die evangelische Kirchengemeinde Fürstengrund im Odenwald im Zusammenhang einer energetischen Teilsanierung des Gebäudes ein Kirchenfenster neu gestaltet. An die Stelle von alten, nicht mehr zeitgemäßen Glasbausteinen zeigt sich jetzt ein modernes Fensterelement.
Es folgt in Rhythmus und Farbe corbusianischen Elementen und gibt durch ein ornamentales „rot in weiss“ gestimmtes Quadrat einen zentralen Akzent. Dieser wird als Wegbeschreibung verstanden und orientiert sich hin zum Eingang in diese schöne kleine Kirche. Zum Dank für die gute Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand und den Pfarrern W. Klotz und M. Hecker pflanzten wir symbolisch einen ausgesuchten Goldahorn.

Mai - 2014